Der Islam

eine kurze einführung in den islam

In the name of God, the Most Gracious, the Most Merciful

Islam

Unter dem Wort Islām (islām / إسلام) aus dem arabischen Verb aslama  "sich ergeben, sich hingeben", wird die freiwillige, völlige Hingabe an Gott verstanden.

 

Muslime

Anhänger des Islam werden als Muslim (arabisch مسلم muslim) oder auch als Moslem bezeichnet was "sich Gott unterwerfen“ und sich „zum Islam bekennen" bedeutet.

 

Koran

Muslime glauben an den Koran welche als ewig gültige Botschaft Gottes verstanden wird. Dem Islam nach kamen in der Vergangenheit unzählige Propheten mit dem Ziel die selbe Botschaft zu überbringen. Jedesmal mit dem Scheitern dass eine schriftliche Botschaft von Menschen umgeschrieben wurde. Moses Botschaft in der 'Thora', David's im 'Buch der Psalmen' und  Jesus' Botschaft in der 'Bibel'. Friede sei mit Ihnen allen. Mehr dazu unter "Der Koran"

 

Glaubensbekenntnis

Als Glaubensbekenntniss wird im Islam die 'Schahada' bezeichnet. Wie folgt:

„Ich bezeuge, dass es keinen Gott außer dem (einzigen) Gott gibt und ich bezeuge, dass Muhammad der Gesandte Gottes ist.

Durch das Aussprechen dieser aus Überzeugung wird der Beitritt zum Islam vollzogen. Das Bekenntnis darf nicht erzwungen werden.

 

Gott

Ins arabische übersetzt heißt Gott: 'Allah' (arabisch الله, Allāh). Dieses Wort wurde bereits Jahrhunderte vor Erscheinung des Islam von arabischen Christen sowie Juden in der Bibel sowie der Thora verwendet. Allah ist also nicht etwa, wie fälschlicherweise oft angenommen wird, der Name eines speziellen Gottes der nur für die Muslime da ist sondern der einzige zu Recht angebetete und verehrte Schöpfer des Himmels und der Erde.  Mehr dazu unter "Gott im Islam"

 

Gott im Islam

Wer ist der Gott im Islam und hat der Islam einen eigenen Gott?

Der Prophet

Wer ist der Prophet? Was war er für ein Mensch? Wie hat er gelebt?

Die Fünf Säulen

Jeder Moslem hat fünf grundlegende Hauptpflichten. Welche das sind?