Gedenken an die Pilgerstadt Mekka

In der Nacht zum Jahreswechsel, fand die alljährliche Gedenkenfeier an die Pilgerstadt Mekka statt. Durch das Programm führte der Theologe Mahmut Dursun, was mit einer Koranlesung durch Ali Furkan Gül begann. Der Theologe Kadir Öz erläuterte die Bedeutung der Stadt Mekka. Im Laufe des Programms folgten viele Lieder und verschiedene Gedichte.


Höhepunkt des Abends war der erstmalig ausgetragene Bastellwettbewerb. Als kleine Kunstwerke konnte man die 28 Modelle der Kaaba bezeichnen, die von 38 Jugendlichen innerhalb einer Woche gebastelt wurden. Eine Bewertung der Meisterwerke durfte selbstverständlich nicht fehlen. Die Jury, bestehend aus den Theologen und Vereinsmitglieder waren vor einer sehr schwierigen Aufgabe gestellt. Alle Modelle der Kaaba waren Meisterstücke und hätten eine Belohnung verdient. Schließlich galt es, die drei Kunstwerke hervorzuheben, die sich in Gestaltung und Ausdruck von den anderen unterschieden. Nach ausgedehnten Diskussionen wurden dann die Modelle von Abdullah Malik Arici (Platz 1.), Ahsen Altin (Platz 2.), Kerem und Melih Genc (Platz 3.) gewertet. Der Fleiß aller beteiligten Kinder wurde mit einem kleinen Geschenk belohnt. Die Veranstaltung, welche durch die Jugendabteilung der Mädels “Liva Genclik” hervorragend mitgestaltet wurde, endete mit verschiedenen Köstlichkeiten aus der türkischen Küche. Wir bedanken uns bei allen Besuchern und Helfern.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0